So

06

Mai

2018

HERZLICH WILLKOMMEN

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf den Internetseiten der Liberalen im Kreis Stormarn.Hier finden Sie alles Lesens- und Wissenswerte über die Arbeit des FDP Kreisverbandes, der einzelnen Ortsverbände und natürlich noch viel mehr.

Über Ihr Interesse freue ich mich sehr und wünsche Ihnen viel Spaß beim Surfen. Unsere Internetseite wird ständig erweitert und aktualisiert – über Anregungen und konstruktive Kritik freuen wir uns natürlich jederzeit. Mit liberalen Grüßen

Anita Klahn, MdL
Kreisvorsitzende

So

04

Feb

2018

Kandidaten zur Kreistagswahl 2018 gewählt

Die Freien Demokraten Stormarn haben ihre Kandidaten zur Kreistagswahl 2018 gewählt. Die Liste wird von Karl-R. Wurch, Bad Oldesloe, und Thomas Bellizzi, Ahrensburg, angeführt. Gabriela Späte, Ammersbek, und Julia L. Winkelmann, Tralau, folgen auf Platz 3 und 4. Hergen Tantzen, Hoisdorf, Platz 5, Martina Hellhoff, Reinbek, Platz 6, Dr. Matthias Tennie, Siek, Platz 7, Gorch-Hannis la Baume, Bargteheide, Platz 8, Elena Grimmer, Siek, Platz 9, und auf Platz 10 wurde Uwe Rasch, Reinbek, gewählt.

Do

01

Feb

2018

Podiumsdiskussion - Straßenausbaubeiträge

 

 

 

 

 

 

 

Am 1. Februar findet in Bad Oldesloe eine Podiumsdiskussion

von Landtagsabgeordneten der Jamaika-Koalition zu den

Straßenausbaubeiträgen statt. Es diskutieren:

Anita Klahn (FDP)

Burkhard Peters (Grüne)

Claus Christian Claussen (CDU)

Hans-Henning Kujath (Haus & Grund, SH)

Ort: Gasthaus Mäcki, Alte Ratzeburger Landstraße 31, Bad Oldesloe

Diskussions-Leitung: Jörg Feldman, Vorsitzende der CDU Bad Oldesloe,

Beginn: 19.00 Uhr.

Formularbeginn

 

Do

01

Feb

2018

Bildung/Bertelsmann-Studie

Anita Klahn: Wir brauchen pädagogische Vollprofis an den Grundschulen

"Schon vor Veröffentlichung der Bertelsmann-Studie war klar, dass an den Grundschulen ein erheblicher Personalmangel besteht, der sich wohl noch vergrößern wird. Die FPD trat deshalb schon im letzten Wahlkampf entschieden für eine Erhöhung der Planstellen ein. Es ist sehr erfreulich, dass uns die Koalitionspartner nun bei der Umsetzung dieses Vorhabens unterstützen.

Im diesjährigen Haushalt sind 40 zusätzliche Grundschullehrerstellen vorgesehen. Im nächsten Jahr kommt noch einmal dieselbe Zahl hinzu. Allerdings ist es nur ein erster Schritt, diese Stellen in den Haushalt einzustellen. Wir müssen vor allem die Attraktivität des Grundschullehrerberufs steigern. Mangelnde öffentliche Anerkennung und eine geringere Bezahlung als die mancher Berufskollegen sind zwei wesentliche Gründe, warum sich nicht so viele Studienanfänger für das Grundschullehramt entscheiden. Diese geringere Wertschätzung ist absurd,  wenn man bedenkt, dass in der Grundschule das Fundament für eine erfolgreiche Bildungsbiographie gelegt wird. Aufgrund dieser großen Bedeutung der Grundschulausbildung hat sich die Jamaika-Koalition dazu bekannt, die Besoldung auf das A13-Niveau anheben zu wollen.

Ob die Einstellung von Seiteneinsteigern eine wirkliche Lösung zur Behebung des Lehrermangels ist, so wie es die Studie vorschlägt, ist zweifelhaft. Denn gerade in der Grundschule braucht es pädagogische Vollprofis."

Mo

29

Jan

2018

Quo vadis Verkehr?

 

 Quo vadis Verkehr?

Verkehrswende in Stormarn – es wird höchste Eisenbahn

Donnerstag, 11.01.2018
Wenn es um das Thema Verkehrswende in Stormarn geht, können wir lesen, dass mit Millionenaufwand ein E-Highway zwischen Lübeck und Reinfeld gebaut werden soll, damit einige wenige LKWs mit Elektroantrieb gefahren werden können. Die Probleme, dass ein LKW die Straßen bis zu 60.000fach im Vergleich zum PKW belastet und im Vergleich zur Güterbahn 5 x mehr Energie verbraucht, bleiben. Auch gibt es mit großen finanziellen Anstrengungen die Bestrebung, möglichst viele Ladestationen für E-Autos zu installieren. Sicher auch ein Beitrag, dass die Luft weniger mit CO² belastet wird. Aber niemand setzt sich mit den auf der Hand liegenden Problemen auseinander. Woher sollen die knappen Rohstoffe für die Batterien wie Kobalt und Lithium kommen, wenn E-Autos tatsächlich in größerem Umfang PKWs mit Verbrennungsmotor ersetzen und wie die hochgiftigen Batterien entsorgt werden sollen?

Dabei gibt es ein Verkehrsmittel mit ausgebauter Infrastruktur für den elektrischen Betrieb - die Eisenbahn. Man hat allerdings den Eindruck, dass kaum Anstrengungen unternommen werden, eine Verkehrsverlagerung vorzunehmen. Auf Bundespolitischer Ebene sind in der letzten Legislaturperiode die Mautgebühren um fast 20 % gesenkt worden, während die Trassenpreise für die Bahn fast um den gleichen Betrag stiegen. Vom Management der Bahn hört man eher etwas von Einsparungen als von Konzepten, mehr Verkehr auf die umweltfreundliche Schiene zu bekommen. Das macht sich auch in Stormarn bemerkbar. Gab es 2005 noch Güterbahnhöfe in Reinfeld, Bad Oldesloe, Bargteheide und Ahrensburg, ist die letzte Verladestation in Blumendorf 2017 mit Beschluss der Stadt Bad Oldesloe geschlossen worden. Im Personenverkehr sind zwar die alten Silberlinge durch moderne, klimatisierte Doppelstockwagen ersetzt worden. Das Maß an Unzuverlässigkeit der Bahn durch komplette Zugausfälle, erhebliche Verspätungen, überfüllte Züge und Kurzzüge in der Hauptverkehrszeit durch fehlende Waggons hat ein Ausmaß angenommen, dass auch überzeugte Bahnpendler überlegen, mit dem PKW zu fahren. Das Potential, Autofahrer für die Bahn zu gewinnen, wird so keinesfalls ausgenutzt. Im Güterverkehr gibt es einen Lichtblick. FDP-Wirtschaftsminister Buchholz hat die Initiative ergriffen, den Bahnanschluss nach Blumendorf zu dem Metallhändler Acelor doch noch aufrecht zu erhalten, wenn die Stadt Bad Oldesloe oder der Kreis auch einen Beitrag dazu leisten. Das würde uns immerhin ca. 1000 LKW-Fahrten jährlich ersparen und eine CO² –Ersparnis erbringen, die wohl alle Energiemanager in den Amtsstuben in Stormarn nicht erreichen würden. Aber hier sind weitere Aktivitäten erforderlich. Eine schneller und kostengünstigere Möglichkeit einer deutlichen Energieeinsparung und damit Reduzierung von CO² sowie Feinstaubbelastung gibt es nicht.

Michael Klahn
FDP-Kreistagsfraktion


 

Fr

12

Jan

2018

Land und kommunale Landesverbände einigen sich auf ein millionenschweres Paket zur Entlastung von Städten, Kreisen und Gemeinden

mehr lesen

Di

28

Nov

2017

Neuer Landesvorstand gewählt

Auf ihrem Landesparteitag haben die Freien Demokraten von Schleswig-Holstein ihren Landesparteichef Heiner Garg mit 94,3% im Amt bestätigt. Garg sieht nach den erfolgreichen Wahlen im Land und Bund noch keinen Grund, sich auszuruhen. “Mir reicht das nicht“, so der Landesparteichef. “Jetzt gilt es, die Kommunalwahlen genauso bravourös zu meistern“.

Als stellvertretende Landesvorsitzende wurden Fraktionsvize Christopher Vogt und Wirtschaftsminister Bernd Buchholz bestätigt. Neue stellvertretende Landeschefin ist die Landtagsabgeordnete Anita Klahn die Britta Reimers folgt. Somit geht die FDP Schleswig-Holstein mit einer leicht veränderten Führung in die anstehenden Kommunalwahlen 2018.

So

23

Jul

2017

Ferien –Mobilität für alle

mehr lesen

So

18

Jun

2017

Mitgliederversammlung des Kreisverband Stormarn

Mitgliederversammlung des Kreisverband Stormarn

und mitgliederöffentlichen Sitzung des Kreisvorstandes Stormarn

am Donnerstag, 22.06.2017 um 19.00 Uhr,

Freizeitzentrum Lohe, Robert-Bosch-Weg 2, 22941 Bargteheide.

 

TO: Information und Aussprache zur Mitgliederbefragung.

Fr

16

Jun

2017

Der Koalitionsvertrag - Das Ziel verbindet

So

21

Mai

2017

Dr. Bernd Buchholz auf Platz 2 für die Bundestagswahl

mehr lesen

Mo

08

Mai

2017

Danke!

mehr lesen