Anita Klahn: Schleswig-Holsteins Kita-Reform nimmt Fahrt auf

Kita/ Bertelsmann-Studie

 

Zum heute vorgestellten Ländermonitor „Frühkindliche Bildungssysteme 2017“ der Bertelsmann Stiftung zum Thema Qualität in Kindertagesstätten erklärt die kitapolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Anita Klahn:

„Die heute vorgestellten Ergebnisse der Bertelsmann-Studie sind eindeutig und bestärken uns in unserem Bemühen bis 2020 eine faire, qualitativ hochwertige und vor allem bezahlbare Kita-Reform auf die Beine zu stellen. Es zeigt sich, dass der von uns Freien Demokraten eingeschlagene Weg hin zu höheren Qualitätsstandards sowie einem steigenden Personalschlüssel der richtige ist. Mit dem Rückenwind aus der Studie werden wir ihn weitergehen.

Gleichzeitig wird aber auch deutlich, dass der Bund seinen Teil zu einer bezahlbaren und qualitativ hochwertigen Kitapolitik beitragen muss.

Bundesfamilienministerin Giffey darf im Rahmen des Qualitätsentwicklungsgesetzes nicht nur weitreichende Versprechungen wie Beitragsfreiheit, Ausbau und Qualitätsverbesserung machen, sondern muss diese auch mit ausreichend finanziellen Mitteln unterfüttern. Die derzeitigen Zusagen vom Bund reichen bei Weitem nicht aus.

Unabhängig davon, werden wir bis 2020 eine belastbare und faire Kitareform auf die Beine stellen, die nicht nur eine Deckelung der Elternbeiträge beinhaltet, sondern auch eine Sozialstaffel, die den Bedürfnissen der finanzschwächeren Bevölkerung gerecht wird. Darüber hinaus werden Qualitätsstandards definiert, die die gute Qualität unserer Kitas auch langfristig aufrechterhalten werden.

Der Dreiklang aus Finanzierbarkeit, Entlastung und Qualität ist unser Ziel.