Was kann Glinde von Sylt lernen?

 

 

Alternativen zum klassischen sozialen Wohnungsbau auf dem Prüfstand

Die Wohnraumproblematik in Glinde wird viel diskutiert. Die Stadtverwaltung prüft deshalb Lösungsmöglichkeiten. Der klassische soziale Wohnungsbau hat in der Vergangenheit das Preisniveau normaler Mieten erhöht und die hohe Bevölkerungsdichte in Glinde lässt große Neubauvorhaben nicht zu. In einer losen Reihe wollen wir deshalb von Experten unterschiedliche Modelle kennenlernen und diskutieren, was in Glinde anwendbar ist. Jenseits der Parteipolitik richtet sich diese Einladung insbesondere auch an die anderen Parteien und die Verwaltung, damit wir gemeinsam die beste Lösung für Glinde finden.

Den ersten Beitrag liefert Marcus Kopplin, Betriebsleiter Kommunales Liegenschaftsmanagement (KLM), Sylt.

Seit fast sieben Jahren leitet Herr Kopplin diesen Eigenbetrieb seiner Gemeinde mit rund 1.100 vermieteten Wohnungen. Damit verfolgt er das Ziel, dass die auf Sylt lebenden Menschen nachhaltig mit angemessenem und bezahlbarem Wohnraum versorgt werden. Er stellt die Vorgehensweise der KLM vor und berichtet von seinen Erfahrungen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Beginn: 15:30 Uhr

Fraktion der Stadtvertretung Glinde

6. Liberaler Dialog

am Dienstag, den 04.06.2019

Ende: 17:00 Uhr

Ort: Kirchengemeinde St. Johannes Willinghusener Weg 69

21509 Glinde