Pressemitteilung

Hochrangiger Besuch beim FDP-Kreisparteitag in Tangstedt

 

Landespolitische Informationen aus erster Hand gab am es am Wochenende für die Mitglieder der FDP Stormarn beim Kreisparteitag in Tangstedt. Die beiden liberalen Landesminister, Sozialminister Dr. Heiner Garg und Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, berichteten persönlich über die aktuellen Landesthemen.

 

Im Mittelpunkt der Ausführungen des FDP-Landesvorsitzenden Dr. Garg stand die Kita-Reform. Das Land investiere in den nächsten Jahren eine halbe Milliarde Euro um die grundlegend neu strukturierte Kita-Versorgung zu finanzieren. Zukünftig würden die Elternbeiträge landesweit einheitlich gedeckelt, so dass Beiträge von bis zu 800 Euro, wie sie derzeit teilweise im Kreis Stormarn erhoben werden, der Vergangenheit angehören.  Weiter informierte Dr. Garg darüber, dass diese große Reform der Kita-Finanzierung auch die Tagespflegeeinrichtungen einschließt. Ein weiterer hervorragender Punkt sei, dass das Land Schleswig-Holstein auch die Dynamisierungskosten der Kita-Gebühren übernehmen werde.

 

Der Ahrensburger Dr. Bernd Buchholz, der zwischen drei weiteren Sonnabend-Terminen beim Stormarner Kreisparteitag erschien, informierte die Mitglieder über die Visionen, die auch in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs durchaus weitergedacht werden müssen. So sind die Ideen der technologischen Weiterentwicklung, wie z.B. die Teststrecke der Elektrifizierung für LKWs auf der Autobahn A1 bei Reinfeld als positiv zu bewerten, insbesondere wenn der Bund diese Teststrecke finanziert. „Warum sollen wir uns technischen Neuerungen verschließen, warum sollen wir nicht Neues ausprobieren? Davon lebt die Industrie letzten Endes weiter, und auch im Hinblick auf die Öko- und Klima-Diskussion sind gedankliche Grenzen der Mobilität mit Elektrizität noch lange nicht voll ausgereizt“, so Buchholz weiter. Ebenso wies Dr. Buchholz auf die wichtige Zusammenarbeit der nördlichen Bundesländer hin. „In der Metropol-Region ist es unglaublich wichtig, in einem ständigen positiven Austausch zu bleiben, denn davon profitieren wir alle.“ 

 

Die Kreisvorsitzende Anita Klahn, MdL, war überaus erfreut über den prominenten Besuch: „Ich danke sowohl meinem Landesvorsitzenden Dr. Garg als auch dem Wirtschaftsminister Dr. Buchholz dafür, dass sie sich in ihrem überaus gefüllten Terminkalender die Zeit genommen haben, uns persönlich über die aktuellen Entwicklungen und Themengebiete zu informieren. Die rege Teilnahme der Mitglieder bestätigt die Notwendigkeit des Austauschs aber auch die Qualität der Vorträge.“

 

Mit besten grüßen

Anita Klahn