Digitale Kreisvorstandssitzung am Freitag, den 12.02.2020. Zu Gast: Christine Aschenberg-Dugnus, MdB

Zu Gast:  Christine Aschenberg-Dugnus, MdB 

 

Bei der heutigen digitalen Sitzung des Kreisvorstandes ging es thematisch um die Corona-Pandemie und die Verlängerung des Lockdowns. Dabei stand die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Christine Aschenberg-Dugnus, für Fragen und den Austausch zur Verfügung. Moderiert wurde die Sitzung von der Kreisvorsitzenden Anita Klahn. 

 

Nachdem Christine Aschenberg-Dugnus einen kurzen Impuls-Vortrag zur aktuellen Lage gehalten hat, hatten die Anwesenden die Möglichkeit Fragen zu stellen. Vor allem Fragen rund um das intrasparente Vorgehen der Bundesregierung, den mangelhaften Parlamentarismus im Bundestag und die derzeitige Rolle der FDP waren den Mitgliedern ein Anliegen. Christine Aschenberg-Dugnus schilderte die Situation in Berlin und bemängelt die Strategie der Bundesregierung. Darüber hinaus gab sie Einblicke und erläutert die Positionierung der FDP-Bundestagfraktion. Anita Klahn ergänzte die angeregte Debatte mit Perspektiven aus Sicht der Landesregierung. U.a. die Einbindung des Parlaments ist auch in Schleswig-Holstein ein Thema. In der kommenden Woche wird es eine Expertenanhörung geben.  Des Weiteren gibt es in Schleswig-Holstein sowohl vor als auch nach den Ministerpräsidentenkonferenzen Diskussionen und Debatten. Auch die Sondersitzungen des Landtages im Anschluss an die MPK ermöglichen den Austausch. Diese Maßnahmen wurden vor allem von der FDP initiiert. 

 

Einige Anwesende sehen in der aktuellen Situation enormes Potenzial für die Freien Demokraten für die anstehenden Wahlen und appellieren an die Seriosität der FDP.