THEMA: GESELLSCHAFT, BILDUNG UND KULTUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KLARER KURS FÜR NEUE CHANCEN

 

Politik für und mit jungen Menschen

Eine zielgruppengerechte und nachhaltige Jugendpolitik sieht die FDP Stormarn als wesentlichen Baustein der Kreisarbeit an. Wir bewerten es positiv, dass die hier lebenden Jugendlichen unterschiedlichste Interessen und soziale Umfelder besitzen. Daher ist eine Jugendpolitik sinnvoll, die diese Vielfalt berücksichtigt und kulturell vielseitige Angebote macht.

 

Jugendarbeit soll nicht nur in den Städten, sondern muss auch auf dem Land stattfinden. Der Kreisjugendring präsentiert sich unter diesem Aspekt mit vorbildlicher Arbeit und ist auch "in der Fläche" ein verlässlicher Partner. Die FDP setzt sich weiterhin dafür ein, dass diese Arbeit finanziell gefördert wird.

 

Die bestehenden Jugendzentren sind ein wichtiger Baustein in der regionalen Jugendarbeit. Sie tragen mit Ihrer Arbeit dazu bei, dass Jugendlichen ein qualifiziertes und vielfältiges Freizeitangebot zur Verfügung steht. Eigenständiges Engagement wird gefördert. Eine ausreichende finanzielle Unterstützung der Zentren durch die Städte und Gemeinden sollte gewährleistet sein.

 

Einen wertvollen Beitrag zur Jugendarbeit im Kreis leisten die Ansässigen Sportvereine, kulturelle Initiativen (Theatergruppen, Musikschulen, Malschulen, etc.) und freie Jugend-verbände (Jugendfeuerwehr, Landjugend etc.). Viele Heranwachsende erfahren in diesen Organisationen gelebte Demokratie und entwickeln ihr ehramtliches Engagement. Diese Institutionen will die FDP-Stormarn in ihrer Arbeit organisatorisch und finanziell unterstützen.

 

KLARER KURS FÜR NEUE CHANCEN

 

Sportvereine wirken integrativ
Insbesondere die Sportvereine leisten einen wichtigen Bildungs- und Integrationsbeitrag.

Auch infolge der zunehmenden schulischen Verpflichtungen und veränderter Betreuungssituationen nehmen immer weniger Schüler die Angebote von Vereinen und Verbänden wahr. Die FDP setzt sich dafür ein, dass Sportvereine auch weiterhin attraktive Angebote für die Schülerinnen und Schüler machen.

Hierzu sollen die Schulen im Rahmen der offenen undgebundenen Ganztagsschule intensiver mit den Vereinen kooperieren und gemeinsame Ideen für die Zusammenarbeit entwickeln. Eine Voraussetzung dafür ist, die Flexibilisierung durch die Richtlinien der Landesregierung.

 

Ziel liberaler Politik ist es, für jede Begabung ein passendes Angebot vorzuhalten  fördern und fordern. Zu berücksichtigen ist dabei, dass Heranwachsende in einer sich schnell wandelnden Zeit aufwachsen und an sie zukünftig andere Anforderungen gestellt werden, als es an die Generation ihrer Eltern erfolgte.

 

Kinderbetreuungseinrichtungen legen den Grundstein für eine gute Bildung

Der Kreis ist in der Verantwortung die Kita-Bedarfsplanung vorzunehmen. Mit dem Wissen, dass die Kinderbetreuungseinrichtungen einen wesentlichen Beitrag zur frühkindlichen Bildung leisten, wollen wir diese stärken und die zu erwartenden zusätzlichen Landesmittel für Qualitätsverbesserungen einsetzen.

 

Freie Schulwahl

Die FDP setzt sich für die freie Schulwahl, auch über die Landesgrenzen mit Hamburg hinweg, ein. Die FDP wird sich deshalb weiterhin bei der Landesregierung energisch dafür einsetzen, dass Eltern und Schüler wählen können, auf welche Schule sie gehen wollen, unabhängig von der Frage des Bundeslandes.

 

Sichere Schulwege und passgenauer ÖPNV

Weiterhin engagiert sich die FDP für sichere Schulwege. Nicht befestigte oder schlecht beleuchtete Fuß- und Radwege gefährden die Sicherheit aller. Schulwege, die über kreiszugehörige Straßen verlaufen, haben unsere erhöhte Aufmerksamkeit.
Die FDP fordert weiterhin einen bedarfsorientierten Einsatz von Fahrzeugen bei der Schülerbeförderung sowie die fortlaufende Anpassung des Fahrplans bei den Schulbussen an den Stundenplan.

 

KLARER KURS FÜR NEUE CHANCEN

 

Fit für die Arbeitswelt 4.0

Die berufliche Bildung sichert die duale Ausbildung und die wirtschaftliche Entwicklung von Kommunen und Kreisen. Öffentliche berufsbildende Schulen und regionale Berufsbildungszentren haben somit mit ihrem breiten Bildungsangebot wichtige strukturpolitische und entwicklungs-politische Funktionen. Ein leistungsfähiges Ausbildungssystem ist daher von zentraler Bedeutung für die Zukunft Stormarns. Es ermöglicht jungen Menschen eine Zukunft in der Region und sorgt dafür, dass der Arbeitsmarkt dringend benötigte Fachkräfte erhält.

 

In der „digitalisierten Arbeitswelt“ werden neben Medienkompetenzen auch erweiterte soziale und lerntheoretische Kompetenzen verlangt. Auf diese Herausforderungen muss das Bildungssystem reagieren. Den Schulen stehen dabei erweiterte Möglichkeiten des Lernens ( Lernen 2.0 ) zur Verfügung. Die für das Lernen im digitalen Zeitalter notwendige Infrastruktur, z.B. Smartboards, moderne Lernsoftware und cloudbasierte Datenablage, ist an den Kreisschulen bisher jedoch im unzureichenden Maße ausgebaut.

 

Hier setzt sich die FDP für eine Ausstattung ein, die bedarfsgerecht ist und eine Verzahnung zwischen Schule und dem Beruf darstellt. Dazu sind finanzielle Mittel im Kreishaushalt zur Verfügung zu stellen und die Schulen in Trägerschaft des Kreises entsprechend auszustatten. Die Eigenverantwortung in den Schulen soll weiterhin gestärkt werden.

 

Lebenslanges Lernen

Wir Freie Demokraten sehen in Volkshoch- und Musikschulen, Familienbildungsstätten, Mehrgenerationenhäusern sowie Vereinen und anderen kulturellen Begegnungsorten geeignete Partner für ein ansprechendes und wichtiges Angebot sowohl für Fortbildungs- möglichkeiten als auch zur Freizeitgestaltung. Wir werden ihre Arbeit, soweit die Zuständigkeit des Kreises es zulässt, unterstützen.

 

KLARER KURS FÜR NEUE CHANCEN


Kultur und Sport zielgenau fördern

Kulturpolitik beschränkt sich nicht nur auf vielfältige künstlerische Bereiche, sondern beinhaltet auch Sport und weiteres gesellschaftliches Engagement. Viele Bürger und Unternehmen engagieren sich in vielfältigster Weise, um kulturelle Einrichtungen, Vereine und Veranstaltungen zu unterstützen.

Ohne den Staat ist es jedoch unmöglich, dieses Angebot in seiner gewachsenen und einzigartigen Vielfalt zu erhalten. Eine verlässliche Unterstützung ist die Voraussetzung dafür, dass auch Private bereit sind, sich für eine Bürgergesellschaft zu engagieren.

Gerade für diese Bereiche ist es deshalb wichtig, dass die Kommunen finanzielle Spielräume haben, um die Angebote zielgenau unterstützen zu können.